header
     
Ziele der Arbeitsgemeinschaft Fledermaus-Notfall Meldebogen Fledermausquartier Fledermausschutz Projekte Biologie der Fledermäuse Einheimische Fledermäuse Mitarbeit Termine Spenden Literaturhinweise FAQ - Häufig gestellte Fragen Links Impressum p
FAQ - Häufig gestellte Fragen

Können Fledermäuse Krankheiten übertragen?
Fledermäuse können Tollwut übertragen. Allerdings sind europaweit bisher nur ganz wenige Fälle bekannt geworden. In der Regel sollte man Fledermäuse nur mit Handschuhen anfassen.

Wie alt können Fledermäuse werden?
Durch den Fund eines beringten Mausohrs in einer schweizer Wochenstube weiß man, dass Fledermäuse ein Alter von über 30 Jahren erreichen können.

Auf meinem Fensterbrett liegen kleine Kotkrümel. Wie erkenne ich, ob es sich um Fledermauskot handelt?
Nimmt man die Kotkrümel mit einem Taschentuch auf und zerreibt sie, zerbröselt der Fledermauskot in viele kleine trockene Teilchen (Überreste der Chitinpanzer von Insekten). Der Kot "echter" Mäuse ist eher schmierig.

Gibt es blutsaugende Fledermäuse?
Alle europäischen Fledermausarten ernähren sich ausschließlich von Insekten. Lediglich in Mittel- und Südamerika gibt es drei Arten von Vampirfledermäusen, die sich tatsächlich von Blut ernähren. Zumeist werden Haustiere "angezapft", von denen die Fledermaus nur wenige Tropfen Blut trinkt.

Ich habe ein Fledermausquartier am Haus. Wie kann ich verhindern, dass die Hauswand vom Kot verschmutzt wird?
Die einfachste Möglichkeit ist, etwa einen Meter unterhalb des Einflugloches ein Brett anzubringen, welches den Kot auffängt. Fledermauskot (Guano) ist übrigens ein ausgezeichneter Blumendünger.

p Kontakt
Arbeitsgemeinschaft für
Fledermausschutz Fulda e.V.

Stefan Zaenker
Königswarter Str. 2a
D - 36039 Fulda

E-Mail:
info@fledermausschutz-fulda.de

 
b2